Die Krise geht weiter

20.11.2008

Die Börsen befinden sich aktuell wieder im freien Fall. Und die schlechten Nachrichten zum Abwärtstrend kommen überwiegend aus den USA. Die US-Notenbank zeichnet ein insgesamt düsteres Bild der wirtschaftlichen Lage und erwartet eine anhaltende Rezession. Und die schwere Krise der amerikanischen Automobilindustrie tut zur Zeit ihr übriges um den Dow Jones weiter auf Talfahrt zu schicken. Gestern verlor er über fünf Prozent und steht mit unter 8000 Punkten auf dem tiefsten Stand seit über fünf Jahren. Die asiatischen Börsen konnten sich dem Trend nicht entziehen und verloren ebenfalls massiv, genauso wie der DAX, der zu Handelsbeginn erneut einbrach.Die US-Lagerbestandsdaten für Rohöl sind überdurchschnittlich gestiegen, was einen allgemein geringeren Verbrauch signalisiert und damit auch eine geringere Importquote. Der ohnehin schon nervöse Ölpreis reagiert mit weiteren Einbrüchen: WTI fiel am Morgen bis auf 52,5 US$, Brent steht nur noch knapp über der 50 US$-Marke.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren