Nervöser Ölmarkt

16.12.2008

Am gestrigen Tag haben sich auf dem Ölmarkt Optimisten und Pessimisten die Klinke in die Hand gegeben. Nach dem Tageshoch von 50 US$ brachen die Kurse am Abend wieder um über 10 % ein. Aktuell notieren WTI und Brent, leicht erholt, beide um die Marke von 45 US$. Offenbar wird von vielen Marktteilnehmern die angestrebte Kürzungsmenge der OPEC als nicht ausreichend erachtet, die bei 1,5 bis 2 Millionen Barrel pro Tag liegen soll. Zudem gerät China als weltweit zweitgrößter Ölimporteur immer mehr in den Sog der Wirtschaftskrise und verbraucht deutlich weniger Rohöl als noch vor einem halben Jahr. So würde eine Kürzung der Fördermenge im vermuteten Rahmen nur das Überangebot vom Markt nehmen, so die pessimistischen Meinungen. Der morgige Tag dürfte also spannend werden, sowohl was den Beschluss der OPEC angeht, als auch die Reaktion des Marktes darauf.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren