Preisverfall setzt sich fort

19.12.2008

Die Ölpreise bleiben unter Druck. Während Brent den europäischen Handel mit 42,50 US$ pro Barrel beginnt, musste die Referenzsorte WTI gestern noch heftigere Abschläge verkraften. Der Kurs fiel zeitweilig auf unter 37 US$ und damit auf ein neues Fünfjahres-Tief. Nach leichter Erholung liegen die Notierungen aktuell immer noch deutlich unter 40 US$. Damit werden die Heizölpreise heute ebenfalls erneut nachgeben. Die Förderkürzung der OPEC ist damit vollständig im Nichts verpufft, was die Machtlosigkeit des Kartells angesichts der Wirtschaftslage demonstriert.

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren