China spendet Hoffnung

05.03.2009

China war gestern das alles beherrschende Thema an den Märkten. Der chinesische Einkaufsmanager-Index ist zum dritten Mal in Folge gestiegen und die Industrie des Landes kann offenbar wieder ein kleines Auftragsplus vorweisen. Darüber hinaus will die chinesische Regierung ihr Konjunkturprogramm weiter ausbauen, insbesondere im Infrastruktur-Bereich. Und das Brüllen des Drachens hat Wirkung gezeigt: Die Börsen schossen nach oben und der Rohölpreis zog nach. Hoffnung auf bessere Zeiten wird an den Börsen gerade hoch gehandelt. Dass gestern auch die US-Lagerbestände für Rohöl gefallen sind, ist dabei fast untergegangen, unterstützte aber den Aufwärtstrend und ließ die Sorte WTI wieder näher an Brent heran rücken. Heute gibt der Ölpreis allerdings einen Teil seiner Vortags-Gewinne wieder ab. Aktuell notiert WTI bei rund 44 US$, während Brent bei 44,80 US$ pro Barrel steht. Der Heizölpreis legt ebenfalls zu, auf durchschnittlich 48 €/100L (bei einer Bestellmenge von 3000L).

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren