Der Druck wächst

04.12.2009

Nachdem Dubai als Problemfall vorerst abgehandelt zu sein scheint, sorgt der amerikanische Markt nun wieder für Verunsicherung. Unerwartet schlechte Konjunkturdaten ließen die Wall Street gestern in den letzten Handelsstunden nachgeben. Das belastet heute Vormittag sowohl den DAX als auch den Ölpreis. Die kurze Erholung auf dem Ölmarkt ist erneut der Ernüchterung gewichen. Der Kurs für WTI fällt auf aktuell nur noch 76,06 US$, Brent zeigt sich nach wie vor etwas stabiler und notiert bei 78,13 US$ pro Barrel. Selbst ein extrem starker Euro kann dem Ölpreis zur Zeit nicht auf die Beine helfen. Potential für einen weiteren Rückgang der Preise scheint im Moment vorhanden. In der Folge gibt auch der Heizölpreis ein weiteres Mal nach. Mehr dazu können Sie in unserer Heizölpreis-Analyse nachlesen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren