Märkte bleiben vorsichtig

03.11.2009

Dank guter Vorgaben aus den USA konnte der DAX gestern mit einem leichten Plus schließen. Der wichtige ISM-Einkaufsmanagerindex stieg unerwartet stark an und vertrieb zwischenzeitlich die Konjunktursorgen, die sich seit Freitag verstärkt bemerkbar machten. Allerdings werden an der Wall Street die Stimmen lauter, die vor kommenden Kreditausfällen warnen, welche die wirtschaftliche Erholung wieder abwürgen könnten. Heute belasten vor allem gemischte Quartalszahlen aus dem eigenen Land den DAX und schicken ihn spürbar in die Verlustzone.Der vorsichtige Optimismus verhalf auch dem Ölpreis gestern zu leichten Zugewinnen, welche sich allerdings zur Stunde wieder abbauen: WTI notiert am Morgen bei 77,84 US$, Brent bei 76,28 US$ pro Barrel. Der Preis für Heizöl ist in Deutschland leicht rückläufig, da ein gestärkter Euro den gestrigen Preisanstieg vom Weltmarkt abfedern kann.

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren