Märkte schalten Gang zurück

18.05.2009

Es wird erwartet, dass sich die Konsolidierung der überhitzten Börsen diese Woche fortsetzen könnte. Die Vorgaben aus den USA und Asien sind schwach und der DAX kann sich dem zur Stunde nicht entziehen. Das bekommt auch der Ölpreis zu spüren. Am Freitag büßte er deutlich an Wert ein und fiel bis auf fast 56 US$ pro Barrel, sowohl für WTI als auch für Brent. Trotz einer leichten Erholung auf knapp 57 US$ pro Barrel am heutigen Morgen ist er nach wie vor weit von der 60 US$-Marke der letzten Woche entfernt. Damit gibt auch der deutsche Heizölpreis deutlich nach und sinkt auf durchschnittlich 49,80 €/100L (bei einer Bestellmenge von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren