Ölpreis im Höhenrausch

16.10.2009

Zu der Rallye an den Aktienmärkten und dem schwachen US-Dollar gesellten sich gestern noch die Zahlen des amerikanischen Energieministeriums zu den Lagerbeständen als preistreibender Faktor. Die Benzinvorräte gingen überraschend stark zurück und die Rohölvorräte stiegen nur minimal an. Das reichte, um den Ölpreis deutlich über die Marke von 77 US$ zu drücken. Und heute Vormittag ziehen die Notierungen weiter an: WTI steht aktuell bei 78 US$, Brent bei 76,50 US$ pro Barrel. Damit ist ein erneutes Jahreshoch zu verzeichnen und der Ölpreis hat den charttechnischen Widerstand bei 75 US$ nachhaltig durchbrochen. Ein weitere Anstieg wird dadurch deutlich begünstigt. Die Auswirkungen auf den deutschen Heizölpreis können sie in unserer aktuellen Heizölpreis-Analyse nachlesen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren