Preistreiber Nigeria

30.06.2009

Gestern hat die Internationale Energie Agentur (IEA) in ihrer neuen Langzeit-Prognose ihre Einschätzung der weltweiten Rohöl-Nachfrage bis 2014 radikal nach unten gesenkt. Zwischen 0,4% und 1,4% Steigerung erwartet die IEA im besten Fall noch pro Jahr, abhängig von einer schnellen konjunkturellen Erholung. Damit wird dem gerne bemühten Szenario eines baldigen Öl-Engpasses eine vorläufige Absage erteilt. Das hätte dem Ölpreis gestern einen deutlichen Dämpfer versetzen können, wäre da nicht Nigeria. Erneute Angriffe von Rebellen auf Ölförderanlagen und eine teilweise Einstellung der Förderung durch Royal Dutch Shell in dem westafrikanischen Land ließen die Angst vor möglichen Engpässen erneut aufleben, trotz IEA-Prognose. Der Ölpreis legte deutlich zu, unterstützt von positiv gestimmten Börsen in Europa und den USA. Nach einem weiteren Anstieg im asiatischen Handel startet der Ölpreis heute knapp unterhalb der Marke von 73 US$ pro Barrel in den Tag. Der Anstieg wird heute auch die Preisentwicklung für Heizöl spürbar nach oben beeinflussen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren