Rohöl stark unter Druck

06.07.2009

Konjunkturpessimismus beherrscht weiterhin die Märkte und das Auf und Ab an den Börsen in der vergangenen Woche droht in einen Abwärtstrend umzuschlagen. Die schlechten Arbeitsmarktdaten aus den USA wirken nach. Für den Ölpreis bedeutet das aktuell weitere Verluste. Sowohl WTI als auch Brent notieren inzwischen deutlich unter 65 US$ pro Barrel. Selbst massive Angriffe auf Ölpipelines und Förderanlagen durch Rebellen in Nigeria, sonst eine Garantie für steigende Preise, können die abwärtsgerichtete Preisentwicklung zur Stunde nicht bremsen. Der Absturz des Rohölpreises lässt auch die Heizölnotierungen weiter sinken, auf heute rund 54 €/100L im bundesweiten Durchschnitt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren