Rohölpreis gibt weiter nach

12.01.2009

Der Ölpreis bleibt weiter unter Druck. Am Freitag haben die negativen Arbeitsmarktzahlen in den USA die Wirtschaftskrise wieder deutlich zutage treten lassen und die Aktien- und Rohstoffmärkte weltweit belastet. Die amerikanische Referenzorte WTI fiel sogar zeitweilig wieder unter 40 US$ pro Barrel. Aktuell befindet sie sich bei rund 40 US$, während Brent bei 44 US$ notiert. Das Szenario einer weiterhin schwachen Nachfrage nach Rohöl hat sich gegenüber den geopolitischen Ereignissen offenbar vorerst durchgesetzt.Eine Einigung ist zudem im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine erzielt worden. Der Vertrag über den Gas-Transit unter EU-Beobachtung ist nach zähen Verhandlungen am Morgen unterzeichnet worden.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren