US-Arbeitsmarkt belastet

05.10.2009

Der jüngste Arbeitsmarktbericht für die USA verzeichnet mit 9,8 % die höchste Arbeitslosenquote seit 26 Jahren. Kein gutes Vorzeichen für eine konjunkturelle Erholung in der größten Volkswirtschaft der Welt. Und dementsprechend nervös reagierten die meisten Aktienmärkte mit teils deutlichen Verlusten vor dem Wochenende. Auch der Ölpreis ließ dadurch ein paar Federn, konnte sich aber bis zum heutigen Morgen wieder leicht stabilisieren. WTI liegt zur Zeit knapp unter 70 US$, Brent notiert bei rund 68 US$ pro Barrel. Experten erwarten eine weitere Konsolidierung des Ölpreises nach seinem sprunghaften Anstieg in der vergangenen Woche. Der deutsche Heizölpreis gibt damit heute leicht nach und bewegt sich um 56 €/100L im bundesweiten Durchschnitt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren