80-Dollar-Marke in die Ferne gerückt

18.01.2010

Trübe Stimmung an den Börsen. Dax und Dow-Jones haben die letzte Woche mit hohem Punktverlust abgeschlossen – der deutsche Leitindex mit einem Wochenminus von 2,7 Prozent. Die unter Druck geratenen US-Rohölpreise setzten noch am Freitagnachmittag ihren Abwärtstrend fort und mussten am Montag einen erneuten Rücksetzer hinnehmen. Die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete pro Barrel 77,70 US-$. Die europäische Referenzsorte Brent fiel auf 76,72 US-$ zurück. Die durchschnittlichen Heizölpreise in Deutschland folgten den Vorgaben aus den USA und fielen unter die 60-Euro-Marke für 100 Liter (bei einer Bestellmenge von 3000 Litern). Ob die momentanen Rohölpreise weiter durch Finanzspekulationen gestützt werden oder eine deutlichere Korrektur erfahren, die den realen Marktgegebenheiten entspricht, bleibt abzuwarten. Neue Impulse für eine veränderte Entwicklung der Energiepreise sind von den US-Börsen für den weiteren Handelstag nicht mehr zu erwarten. Sie bleiben am heutigen "Martin Luther King Day" geschlossen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren