Anstiegsserie beendet

12.11.2010

Zum ersten Mal in diesem Monat hat ein deutlicher Rücksetzer auf dem Ölmarkt stattgefunden. Seit gestern Nachmittag geben die Notierungen für Rohöl nach. Anfangs noch ausschließlich in Gewinnmitnahmen begründet, beschleunigt sich die Abwärtsbewegung nun durch teils schwere Kurseinbrüche an den Aktienmärkten, insbesondere in Asien. Auch der steigende US-Dollar entfaltet inzwischen wieder seine gewohnte Wirkung als preisbremsendes Element. Aktuell notiert WTI daher nur noch bei 85,64 US$, Brent kostet zur Stunde 86,97 US$ pro Barrel. Der Euro hingegen gerät zunehmend unter die Räder, da die Anleger wieder verstärkt auf die prekäre finanzielle Situation von Irland, Portugal und Griechenland aufmerksam werden. Das hat Folgen für den deutschen Heizölpreis. Dieser beendet zwar seine Anstiegsserie, durch die Stärke des US-Dollar gegenüber dem Euro fallen die Abschläge jedoch nur moderat aus. Mehr dazu können Sie in unserer aktuellen Heizölpreis-Analyse nachlesen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren