Aufwärtsdrang lässt nach

13.04.2010

Der Ölpreis rückt immer weiter von seinem bisherigen Jahreshoch bei knapp knapp über 87 US$ pro Barrel. ab. Der Schwung scheint vorerst raus zu sein. Heute Morgen notiert die amerikanische Referenzsorte WTI weiter nachgebend bei 84,13 US$, das europäische Brent fällt auf 85,63 US$ pro Barrel zurück. Auffällig ist die momentane Stärke von Brent gegenüber WTI, was auf eine verstärkte Hinwendung der Investoren zum europäischen Ölmarkt hindeutet.Der seit dem Wochenende leicht erholte Euro kann sein Niveau halten. Zusammen mit den nachgebenden Rohöl-Notierungen auf dem Weltmarkt bewirkt er heute einen weiteren Rückgang der deutschen Heizölpreise auf bundesweit durchschnittlich 67,40 €/100L (bei einer Abnahme von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren