Börsen helfen beim Richtungswechsel

26.04.2010

Der Ölpreis konnte am späten Freitag seine anfängliche Starre doch noch durchbrechen. Angetrieben von überraschend guten Zahlen vom US-Häusermarkt und starken Börsen konnten sowohl WTI als auch Brent am Ende noch ein kleines Wochenplus herausholen. Die offizielle Bitte Griechenlands um finanzielle Hilfe durch EU und IWF stabilisierte zudem den Euro auf niedrigem Niveau. Am frühen Montagmorgen nehmen die Rohöl-Notierungen die Aufwärtsbewegung auf und steigen weiter an. WTI kostet aktuell 85,31 US$, Brent wird bei 87,31 US$ pro Barrel gehandelt. Für den deutschen Heizölpreis bedeutet das erneut den Sprung über die Marke von 69 €/100L im bundesweiten Durchschnitt (bei einer Abnahmemenge von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren