Börsen stabilisieren Rohöl

26.03.2010

Der Ölpreis scheint sich zur Zeit in einem Preiskorridor zwischen 80 und 81,50 US$ festzusetzen. Innerhalb dieser Grenzen bewegt er sich allerdings heftig, meist als direkte Reaktion auf die Entwicklung auf dem Devisenmarkt. Und dort tendiert der Euro weiter schwach. Vor allem der Einbezug des Internationalen Währungsfonds in den gestern verabschiedeten EU-Notfallplan für Griechenland wird von Experten als Risiko für den Euro eingestuft. Dementsprechend verhalten reagierte die europäische Gemeinschaftswährung auf die Einigung in Brüssel und legte nur leicht zu. Der anhaltende Druck des US-Dollar auf den Ölpreis konnte gestern durch freundliche Aktienmärkte ausgeglichen werden, so dass die Notierungen heute kaum verändert zu Donnerstag in den Tag starten. WTI steht aktuell bei 80,89 US$, Brent wird mit 80,03 US$ gehandelt. Der deutsche Heizölpreis kehrt damit auf sein Hoch bei 65,50 €/100L zurück. Mehr dazu erfahren Sie in unserer wöchentlichen Heizölpreis-Analyse.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren