Die Schuldenkrise ist zurück

15.06.2010

Nachdem der Montag vielversprechend gestartet war, sorgte eine Nachricht aus den USA für erneute Anspannung an den Märkten. Die Ratingagentur Moody's hat griechische Staatsanleihen nun ebenfalls als „Ramsch“ eingestuft und brachte damit die europäische Schuldenkrise zurück auf die Agenda. Als Resultat geben die Aktienmärkte rund um den Globus wieder nach, wenngleich sich die Verluste bis heute Morgen im Rahmen halten. Eine Überraschung dürfte dieser Schritt auch kaum gewesen sein, obwohl er zur Unzeit kommt, da inzwischen der angeschlagene spanische Finanzsektor immer mehr in den Blickpunkt gerät.Der Ölpreis verliert dadurch seinen zur Zeit stärksten Antriebsmotor, die Börsen. Nachdem gestern zwischenzeitlich die Widerstandsmarke von 76 US$ überschritten werden konnte, fällt WTI heute Morgen bis auf aktuell 75,43 US$ zurück, Brent gibt auf 75,82 US$ pro Barrel nach. Der Euro kann sich weitestgehend stabil halten und sorgt damit heute erneut für einen leichten Rückgang beim deutschen Heizölpreis. Im bundesweiten Durchschnitt beträgt dieser aktuell 68,60 €/100L (bei einer Abnahme von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren