Eingeschränkt optimistisch

06.09.2010

Am Freitag machte sich an den Aktienmärkten Erleichterung über die Arbeitsmarktzahlen aus den USA breit. Der Rückgang der Beschäftigung fiel deutlich weniger dramatisch aus, als Experten zunächst befürchtet hatten. Die Börsen gingen daraufhin weltweit mit einem Plus ins Wochenende und die eingeschlagene Aufwärtsbewegung scheint heute Morgen ihre Fortsetzung zu finden.Auf dem Ölmarkt endete die vergangene Woche weniger euphorisch. Nachdem der Ölpreis zunächst ebenfalls von den Nachrichten über den US-Arbeitsmarkt profitierte, machte sich nach der Bekanntgabe des ISM-Einkaufsmanager-Index für den US-Dienstleistungssektor schnell wieder Pessimismus breit. Der Index sackte überraschend deutlich ab, woraufhin der Ölmarkt seine Gewinne wieder abgab. An den Börsen wurde diese Neuigkeit jedoch weitestgehend ignoriert. Aktuell pendelt der Ölpreis wieder um seinen Anfangswert vom Freitag: WTI notiert bei 74,35 US$, Brent bei 76,61 US$ pro Barrel. Da der Euro zulegen konnte, gibt es heute einen leichten Preisabschlag auf dem deutschen Heizölmarkt. Der bundesweite Durchschnittspreis geht auf 66,80 €/100L zurück (bei einer Bestellmenge von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren