Erneuter Dämpfer für Ölpreise

15.01.2010

„Angela Merkel soll vor ihrem Rücktritt stehen.“ Dieses Gerücht – wenn auch postwendend von der Bundesregierung dementiert – sorgte heute für ein wenig Turbulenz an den asiatischen Börsen und setzte den Euro im frühen Handel unter Druck. Aktuell notiert die EU-Währung bei 1,44 US-Dollar. Negativmeldungen aus dem US-Einzelhandel, der starke Umsatzrückgänge beklagt, und erneut schlechte Arbeitsmarktzahlen in den Staaten, setzten auch den Ölpreisen heute einen weiteren Dämpfer auf. Die amerikanische Sorte WTI liegt bei 79 US-$ pro Barrel. Die Nordseesorte Brent rutscht auf 78 US-$. Die deutschen Heizölpreise korrigieren sich nach ihrem deutlichen Rückgang der letzten zwei Tage nur leicht. Lesen Sie mehr dazu in unserer Heizölpreis-Analyse.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren