Gift für den Ölmarkt

17.11.2010

Die steigende Sorge um eine bevorstehende Staatspleite Irlands und die gigantischen Schuldenberge weiterer EU-Staaten wie Portugal haben Aktienmärkte und Euro gestern auf Talfahrt geschickt. Gibt man noch die Furcht vor einer Zinserhöhung der chinesischen Zentralbank hinzu, bekommt man einen wahren Giftcocktail für den internationalen Ölmarkt: Eine drohende Abschwächung der Welt-Konjunktur, sinkende Nachfrage nach Rohöl und eine ungünstige Währungssituation für Anleger außerhalb des Dollarraums. Dementsprechend erlebt der Ölpreis seit gestern erneut einen starken Rücksetzer und befindet sich inzwischen wieder auf dem Niveau, das er vor der Preis-Rallye (ausgelöst durch die Geldpolitik der US-Notenbank) innehatte. Aktuell notiert WTI nur noch bei 81,23 US$, Brent fällt auf 83,92 US$ pro Barrel. Selbst ein weiterer, überraschend starker Abbau der US-Lagerbestände, wie ihn das American Petroleum Institute (API) gestern vermeldete, vermag bis jetzt keinen positiven Impuls zu setzen.Während der Rohölmarkt im Vergleich zum Monatsanfang sämtliche Gewinne wieder abgegeben hat, so hat der deutsche Heizölpreis bis heute lediglich rund 50 Prozent seines Anstiegs in diesem Zeitraum verloren. Ursache ist die zunehmende Stärke des US-Dollar gegenüber dem Euro, die auch heute die Preisrückgänge, die eigentlich möglich gewesen wären, begrenzt. Aktuell kosten 100 Liter Heizöl im bundesweiten Durchschnitt 69,50 € (bei einer Abnahme von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren