Korrektur auf hohem Niveau

09.03.2010

Der Schwung der Märkte aus der letzten Woche ist im Verlauf dieses Wochenbeginns erst einmal verloren gegangen. Die Börsen schlossen am Montag weitestgehend unverändert und der jüngste Höhenflug des Ölpreises muss seit heute Morgen Korrekturen hinnehmen. Bei schwachem Handel gibt WTI auf aktuell 81,27 US$ nach, Brent fällt auf zuletzt 79,74 US$ pro Barrel zurück. In der, laut Analysten, allgemeinen Erwartung steigender US-Lagerbestände werden im Vorfeld Gewinne realisiert. Der Preis für Heizöl in Deutschland gibt dadurch heute minimal nach.Mit Sorge wird auf dem Ölmarkt die sich zuspitzende Lage in Nigeria beobachtet. Sollte sich die Situation beim größten Ölproduzenten Afrikas weiter destabilisieren, könnte das den Rohölpreis schnell in neue Höhen katapultieren.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren