Rohöl im Seitwärtstrend

03.03.2010

Der Rohölpreis bleibt in seinem aktuellen Preiskorridor zwischen 78 und 81 US$ pro Barrel gefangen. Im Umfeld positiver Börsen und eines leicht nachgebenden US-Dollars konnten die Notierungen gestern zwar zulegen, sie scheiterten jedoch am Ende erneut an der 80 US$-Marke. Daran änderten auch die neuen Zahlen des American Petroleum Institute (API) nichts, welche einen leichten Abbau bei den US-Lagerbeständen signalisieren. Bewegung könnte heute eine Bestätigung der API-Zahlen durch das amerikanische Energieministerium in den Markt bringen, allerdings wiesen die Daten in den letzten Wochen häufig eine Diskrepanz zueinander auf. Und so verharrt der Preis für WTI am heutigen Morgen abwartend knapp unter 80 US$, während Brent aktuell mit 78,38 US$ pro Barrel gehandelt wird. Ein ähnliches Bild bietet sich beim Heizölpreis: Dieser bewegt sich zur Zeit konstant zwischen 62,50 und dem bisherigen Jahreshoch bei 63,30 €/100L, welches heute erneut erreicht wurde. Aufgrund der relativen Stabilität der Rohöl-Notierungen auf dem Weltmarkt, scheint eine deutliche Korrektur beim Heizölpreis kurzfristig nicht zu erwarten zu sein.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren