Rohöl nähert sich Widerstandsbereich

31.03.2010

Die Aufwärtsdynamik des Wochenstarts hat etwas an Schwung verloren. Der Ölpreis befindet sich immer noch in einer Aufwärtsbewegung, doch hat sich das Tempo seit gestern abgekühlt. Aktuell notiert die amerikanische Referenzsorte WTI bei 82,57 US$, das europäische Brent wird zur Stunde mit 81,40 US$ pro Barrel gehandelt. Positiv überraschten gestern die Zahlen des American Petroleum Institute (API) zu den US-Lagerbeständen. Diese weisen in ihrer Gesamtheit einen Abbau von 1,6 Mio. Barrel auf, nur die Rohölvorräte legten laut API leicht zu. Sollte das amerikanische Energieministerium diesen Trend heute Nachmittag bestätigen, könnte der WTI-Ölpreis erneut seine Widerstand nach oben bei 83 US$ testen. Von den Aktienmärkten ist heute Morgen keine Unterstützung zu erwarten, sie tendieren nach dem starkem Wochenstart wieder sehr verhalten. Der deutsche Heizölpreis setzt seine rasche Folge neuer Jahreshochs heute fort. Mit dem Überschreiten der Marke von 66 € /100L (bei einer Bestellmenge von 3000L Heizöl) ist wieder eine neue Höchstmarke für dieses Jahr gesetzt worden

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren