Rückenwind durch G20-Gipfel

25.10.2010

Der G20-Gipfel in Südkorea hat am Wochenende eine positive Grundstimmung geschaffen, die die Märkte heute freundlich in die neue Woche starten lassen könnte. Vor allem die Reform des Internationalen Währungsfonds zugunsten der Schwellenländer und die signalisierte Bereitschaft der Beteiligten, einen Währungskrieg zwischen den USA und China zu vermeiden, sind geeignet, positive Impulse für die Börsen und Rohstoffmärkte zu setzen. Der DAX startet jedenfalls beschwingt in den Tag und wird zusätzlich von guten Unternehmenszahlen gestützt. Auch der Euro geht gegenüber dem US-Dollar gestärkt aus dem Wochenende, nachdem die USA erklärten, ihre stark expansive Geldpolitik beibehalten zu wollen.Der Ölpreis setzt am Morgen seine Aufwärtsbewegung fort, die er am Freitag Nachmittag eingeschlagen hatte. Dabei profitiert auch er von der wieder zunehmenden Dollar-Schwäche, den Signalen des G20-Gipfels und der steigenden Hurrikan-Gefahr in Golf von Mexiko. Aktuell notiert WTI bei 82,54 US$, Brent kostet zur Stunde 83,76 US$ pro Barrel. Dadurch verteuert sich heute auch der deutsche Heizölpreis, der im bundesweiten Durchschnitt auf 67,60 €/100L zulegt (bei einer Abnahme von 3000L).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren