Spuk vorbei?

20.04.2010

Der erste Schock scheint vorbei. Die Verluste an den meisten Börsen gingen gestern im Verlauf des Tages zurück, wenngleich nur der Dow Jones am Ende ein kleines Plus verzeichnen konnte. Der Ölpreis erholt sich inzwischen, nachdem er mit seinem gestrigen Tagestief von 80,53 US$ pro Barrel (WTI) den niedrigsten Stand seit Ende März erreicht hatte. Im asiatischen Handel steigt WTI am Morgen wieder bis auf auf 83,51 US$ an, Brent kostet aktuell 84,74 US$ pro Barrel. Vor allem das für heute erwartete Ende des Flugverbots über weiten Teilen Europas treibt die Preise wieder nach oben. Zudem bot das gestrige Tagestief einen attraktiven Einstiegskurs in den nach wie vor sehr robusten Ölmarkt. Der Preis für Heizöl wird heute noch einmal billiger und notiert bei bundesweit durchschnittlich knapp 67 €/100L (bei einer Abnahme von 3000L). Der gegenüber dem US-Dollar zur Zeit wieder nachgebende Euro wirkt weiteren Abschlägen entgegen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren