Uneinheitliches Bild

13.07.2010

Der DAX ignoriert zu Handelsbeginn die schwachen asiatischen Börsen und orientiert sich stattdessen eher an den leicht positiven Vorgaben aus den USA, wo die Berichtssaison der börsennotierten Unternehmen vielversprechend gestartet ist.Derweil kämpft der Ölpreis mit Abschlägen. Gewinnmitnahmen und der allgemein nachlassende Schwung der Aktienmärkte wirken sich belastend aus. Aktuell fällt WTI auf 75,40 US$ zurück, Brent gibt auf 74,34 US$ pro Barrel nach. Der Euro fällt ebenfalls, als Reaktion auf die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Portugals durch die Ratingagentur Moody's. Dennoch kann der Preisrückgang der Rohöl-Notierungen seine Wirkung heute auf dem heimischen Heizölmarkt entfalten. Der bundesweit durchschnittliche Heizölpreis geht auf 66,80 €/100L zurück (bei einer Bestellmenge von 3000L Heizöl).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren