Der Heizölpreis dreht ins Plus

14.04.2011

Gut 7 Dollar haben die Rohölpreise in den letzten Tagen verloren. In der Folge sank auch der Heizölpreis. Doch jetzt bewegen sich die Rohölpreise wieder in die andere Richtung, und der Heizölpreis steigt wieder. Hatte Goldman Sachs noch darüber spekuliert, die Rohölpreise würden fallen, positioniert sich die Bank of America gänzlich anders. Ein Preis jenseits der 160 Dollar je Barrel sei möglich.

In Libyen gehen die Kämpfe weiter, nachdem die Aufständischen den Friedensplan der Afrikanischen Union abgelehnt haben. Und die NATO sucht weiter nach einer geeigneten Exit-Strategie. Ein weiterer Grund für die steigenden Rohölpreise ist in Kuwait zu finden: Dort kam es zu wetterbedingten Schwierigkeiten bei der Verladung des Rohöls. Am aufgeheizten Markt sorgte die Meldung, in Kuwait gäbe es Lieferengpässe, natürlich für große Unruhe.

Die hohen Rohölpreise schlagen mittlerweile auf die Industrieproduktion durch. Für die Industrieproduktion der EU wurde für Februar ein Plus von 0,8 Prozent erwartet. Nach den gestern veröffentlichten Daten sind es nur 0,4 Prozent Plus gewesen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren