EU-Gipfel und Opec-Treffen

07.12.2011

Gestern bewegten die negativen Aussichten der Rating Agentur S&P den Ölpreis nach unten, heute änderte sich relativ wenig. Die Brent-Futures für Januar notierten nur geringfügig teurer und die Investoren waren eher desinteressiert, an den Rohstoffmärkten bewegte kaum etwas.

Eine Neuigkeit gab es aber doch, laut Handelsblatt hat Saudi-Arabien die Fördermengen deutlich erhöht, zuletzt wurde dort 1980 so viel Öl aus dem Boden geholt. Am 14. Dezember findet das nächste Opec-Treffen statt. Dort wird es natürlich um die Förderquoten gehen und da die EU derzeit darüber nachdenkt, Öl aus dem Iran zu verbieten, bringt sich Saudi Arabien damit evtl. schon mal als „Ersatzlieferant“ in Position.

Und es naht auch wieder ein EU-Gipfel. Wie immer warten die Anleger im Vorfeld eher ab. In den folgenden Tagen wird der Ölpreis somit weiter durch die Faktoren „Iran“ und „EU-Gipfel“ bestimmt werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden wir in der kommenden Woche wieder mehr Bewegung im Markt sehen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren