Euro und DAX im Minus – Heizöl heute billiger

11.09.2011

Heute sinken die Heizölpreise noch, trotz massiver Verluste des Euro, denn auch die Rohölpreise sind deutlich gesunken. Doch der drohende Bankrott Griechenlands, sich weltweit eintrübende Konjunkturaussichten und Börsen im Minus machen weitere Verluste der Gemeinschaftswährung wahrscheinlich.

Am Freitag hatte der Rücktritt von EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark den DAX kräftig belastet. Heute starteten DAX und andere europäische Börsen, aber auch die asiatischen, mit großen Verlusten. Aber auch der Euro kämpft mit massiven Verlusten. Innerhalb einer Woche hat die Gemeinschaftswährung Verluste von fast 10 Cent zum US-Dollar hinnehmen müssen.

Aktuell notiert der Euro 1,36154 Dollar, Brent notiert bei 110,58 Dollar je Barrel, WTI bei 85,07 Dollar je Barrel. Die Verluste bei den Rohölpreisen und die des Euro wiegen sich beinahe auf; verliert der Euro weiter an Wert, drohen erneut steigende Heizölpreise.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren