Heizölpreise auch heute im Minus

21.06.2011

Gestern zeigten sich die Marktteilnehmer schwer verunsichert. Bei all den konjunkturellen Schwächen führender Volkswirtschaften sorgte insbesondere die finanzielle Situation Griechenlands für Unruhe. Doch Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker zeigte sich optimistisch und sorgte so für eine Stimmungsaufhellung, die sich unmittelbar auf den Kurs des Euro auswirkte. Heute notiert die Gemeinschaftswährung schon wieder bei 1,435 Dollar – ein Plus von rund 1,5 Cent.

Die gleiche Stimmungsaufhellung ließ aber auch die Rohölpreise wieder leicht steigen. Beide Rohölsorten, WTI und Brent, konnten aktuell je rund 1 Prozent an Wert gewinnen. Dennoch werden heute die Heizölpreise deutlich nachgeben – zu rechnen ist mit einem Minus von bis zu 0,8 Cent je Liter Heizöl.

Für neue Unruhe kann allerdings schon heute wieder gesorgt werden. Denn um 11.00 Uhr wird der ZEW-Konjunkturausblick für Deutschland veröffentlicht, und es steht noch die Entscheidung des griechischen Parlaments zur Vertrauensfrage des Ministerpräsidenten Papandreou aus.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren