Heizölpreise drehen ins Plus

08.06.2011

Seit Wochen bewegen sich die Rohölpreise und folglich auch die Heizölpreise in einer recht engen Preisspanne. Es ist ein schwer kalkulierbares Auf und Ab an den Börsen. Aktuell notiert Brent bei 116,33 Dollar je Barrel und damit im Vergleich zu gestern leicht im Minus, WTI notiert bei 98,38 Dollar je Barrel und ebenfalls leicht im Minus.

Gestern stiegen die Rohölpreise wieder leicht. Und weil der Euro gleichzeitig sein Niveau halten konnte, werden heute die Heizölpreise ebenfalls leicht steigen. Es bleibt dabei: Der Markt sucht nach einer Richtung.

Die Ölbestandsdaten der USA fielen preistreibend aus, denn es wurde ein Bestandsabbau vermeldet. Der Dollar verliert aktuell weiter an Wert, was Anleger zu Investitionen in Rohstoffe motiviert. Doch die Opec hat zuletzt signalisiert, die Fördermengen zu erhöhen, um der Erholung der Konjunktur weiteren Auftrieb zu geben. Mit anderen Worten: Die Richtung der Rohölpreisentwicklung ist weiterhin nicht vorhersehbar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren