Heizölpreise erneut im Plus

20.07.2011

Heute steigen die Heizölpreise wieder. Der gestrige Dämpfer bei den Rohölpreisen sorgte also nur für eine sehr kurze Entspannung. Immerhin konnte der Euro seinen Wert stabilisieren.

Aktuell (10:13 Uhr) notiert Brent bei 118,00 Dollar je Barrel, WTI bei 98,81 Dollar je Barrel. Der Euro klettert auf einen Wert von 1,41998 Dollar.

Nach den Gewinnmitnahmen, die gestern die Rohölpreise etwas drücken konnten, ging es aber schnell wieder bergauf. Aus den USA kamen preistreibende Nachrichten. So gab es gute Zahlen vom Immobilienmarkt und das API berichtete von einem Abbau des Ölbestands, der etwas größer ausfiel als erwartet.

Hinzu kam der schwächere Dollarkurs, der fast immer zu steigenden Rohölpreisen führt. Das Fehlen weiterer Nachrichten aus der Eurozone oder zur Finanzkrise in den USA führt zu einer Atempause bei den Kursen der Währungen. Mit großer Spannung verfolgen Analysten und Anleger die Bemühungen der Politik. Für die steigenden Heizölpreise sind heute also allein die Rohölpreise verantwortlich.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren