Heizölpreise mit leichten Aufschlägen

02.11.2011

Wie zu erwarten war steigen heute die Heizölpreise erneut. Doch weil der Euro die Talfahrt heute zunächst gestoppt hat, fällt das Plus bei den Heizölpreisen klein aus. Die Rohölpreise zeigen sich erstaunlich stabil. Sie stehen jedoch mehr und mehr unter Verkaufsdruck, denn die griechische Volksabstimmung wird äußerst negativ aufgenommen an den Märkten.

Die Wahrscheinlichkeit eines Neins und die Folgen bewerten Anleger dabei aus unterschiedlichen Gründen als negativ. Wie auch immer die Abstimmung ausgehen mag, es vergeht Zeit, in der die Lösung der EU-Finanzkrise weiter verschleppt wird. Der Druck steigt jedoch weiter, vor allem auf Italien schauen die Analysten gebannt.

Der Euro konnte sich im heutigen frühen Handel endlich behaupten und notiert vorerst stabil bei gut 1,37 Dollar. Damit scheint eine Talsohle erreicht, doch für Erleichterung ist es noch zu früh. Die Rohölpreise sind im asiatischen Handel unter Druck geraten, aus oben genannten Gründen, doch aktuell ziehen sie leicht an. Die Veränderung bewegt sich jedoch im Rahmen der letzten Tage, fällt also recht gering aus.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren