Heizölpreise mit moderatem Plus

24.08.2011

Preisimpulse zeigten in beide Richtungen für die Kurse der Rohölsorten. Dadurch steigen die Heizölpreise weiter an – heute jedoch deutlich schwächer als gestern noch. Der Euro hat zeitgleich leicht an Wert verloren.

Im gestrigen Handel wirkten gegenläufige Faktoren, die Rohölpreise stagnierten beinahe auf dem neuerlichen Hoch. Einerseits belasteten Konjunkturängste und die Herabstufung Japans durch die Ratingagentur Moody’s die Kurse, andererseits sorgte der deutliche Rückgang der US-Ölvorräte für stützende Impulse. Der Euro verlor leicht an Wert, und so folgt heute ein weiterer Anstieg der Heizölpreise.

Aktuell (10:19 Uhr) notieren sowohl Brent als auch WTI im Minus. Die Gemeinschaftswährung hält sich wacker bei 1,44,329 Dollar, Brent notiert bei 109,07 Dollar je Barrel und WTI bei 85,05 Dollar je Barrel.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren