Heizölpreise: Ruhiger Handel

27.12.2011

Die Heizölpreise bleiben genau so stabil wie der Euro und die Rohölpreise. Über Weihnachten hat es kaum Handel gegeben. Auch recht gute Konjunkturnachrichten haben daran nichts geändert. Zwischen den Feiertagen wird der Handel an den Rohstoffmärkten ebenfalls ruhig bleiben. Der Kurs des Euro jedoch wird neue Impulse erhalten - Italien wird in dieser Woche Anleihen in einem Wert von etwa 20 Milliarden Euro versteigern.

Aktuell (9:31 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 108,17 Dollar je Barrel, WTI notiert bei 99,59 Dollar je Barrel. Der Euro hält sich stabil bei Werten um 1,305 Dollar.

An den Börsen kamen die guten Konjunkturnachrichten aus den USA gut an. Während Aktien-Indizes stiegen, blieb der Handel an den Rohstoffmärkten jedoch ruhig. Auch mit dem Start in die Woche zwischen den Feiertagen blieb der Handel gemächlich. Der Verlauf der Auktion italienischer Staatsanleihen wird mit Spannung erwartet. Sollte die Auktion reibungslos ablaufen und nicht neue Rekord-Zinsen hervorbringen, dürfte dies den Euro über die Marke von 1,31 Dolar hieven, die er nun schon seit etwa zwei Wochen nicht durchbrechen konnte.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren