Heizölpreise weiter stabil

31.08.2011

Nach dem gestrigen Anstieg stagnieren heute die Heizölpreise. Denn die Rohölpreise sind seit gestern weiter leicht gestiegen, während der Euro nachgegeben hat. Allerdings starteten die Rohölpreise mit einem Minus in den Tag.

Aktuell (10:39 Uhr) notiert Brent bei 114,02 Dollar je Barrel, WTI bei 88,42 Dollar je Barrel. Der Euro fällt deutlich auf 1,42945 Dollar.

Mit Verspätung scheinen die Rohölpreise nun den Vorgaben der gestern veröffentlichten Bestandsdaten des DOE (Department of Energy) zu folgen. Denn zunächst waren die Rohölpreise trotz des deutlichen Aufbaus der Ölvorräte weiter gestiegen. Doch nun notieren sowohl Brent als auch WTI mit je etwa 0,4 Prozent im Minus. Der Kurs des Euro jedoch macht mögliche Heizölpreissenkungen zunichte. Die Aussichten auf wieder deutlich sinkende Heizölpreise sind also weiterhin schlecht.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren