Leichtes Minus beim Heizölpreis

21.07.2011

Die Heizölpreise sinken heute leicht. Denn mit dem frühen Handel sanken die Rohölpreise, und gestern konnte sich der Euro etwas erholen. Doch kann sich das schnell wieder ändern: Denn der Euro verzeichnet aktuell wieder ein Minus.

Aktuell (12:18 Uhr) notiert Brent bei 116,94 Dollar je Barrel (-1,21 Dollar zur Eröffnung), WTI bei 97,41 Dollar je Barrel (-0,92 Dollar). Der Euro notiert um 0,52 Prozent tiefer als am Vortag bei 1,41483 Dollar.

Die Daten des DOE bestätigten die Daten des API. Es gab keine Überraschung bei den Ölbestandsdaten in den USA. Die Kurse der Rohölsorten schlossen gestern nach eher ruhigem Handel kaum verändert. Konnte der Euro gestern noch von steigender Zuversicht in Sachen Griechenland profitieren, ist es damit heute wieder vorbei.

Nachdem erste Details der möglichen Beschlüsse des noch zu beginnenden Euro-Sondergipfels durchgesickert sind, gehen Analysten davon aus, dass die vorgesehenen Lösungen von den Rating-Agenturen als Zahlungsausfall Griechenlands gewertet werden könnten. Die Börsen in Europa reagieren momentan mit starken Kursschwankungen auf die chaotische Nachrichtenlage. Die kleine Erholung der Heizölpreise heute wird also vermutlich von kurzer Dauer sein.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren