Schlechte Verfassung des Euros

Die Heizölpreise sinken zum Wochenende hin. Denn aus den USA kamen gestern keine guten Nachrichten. Der anhaltenden Arbeitslosigkeit wegen senkte die amerikanische Regierung die Wachstumsprognosen für 2011 und 2012 deutlich. Bislang ging die Regierung von 2,6 Prozent in diesem und sogar 3,6 Prozent im nächsten Jahr aus. Jetzt senkte sie die Zahlen auf 1,7 Prozent in 2011 und 2,7 Prozent in 2012.

Neben dem einsetzenden Pessimismus ob der Zahlen aus dem Motor der Weltwirtschaft war auch der steigende Dollarkurs verantwortlich für sinkende Rohölpreise. Doch leider zeigt sich der Euro momentan in schlechter Verfassung. Heute notiert er deutlich unter der Marke von 1,43 Dollar.

Aktuell (10:01 Uhr) notiert Brent bei 113,84 Dollar je Barrel, WTI bei 88,35 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei nur noch 1,42377 Dollar. Damit sinken heute die Heizölpreise zwar, doch das Minus fällt ob der Schwäche der Gemeinschaftswährung klein aus.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren