Schwacher Euro bremst Heizölpreis-Minderung

22.09.2011

Und wieder wird Heizöl ein wenig billiger. Denn obwohl die Rohölpreise gestern weiter gesunken sind, bremst der schwache Euro den Preisverlust beim Heizöl. Heute Vormittag drehen Rohölpreise, Euro und DAX ins Plus.

Noch immer beherrscht die Angst vor der Rezession das Geschehen auf den Aktien- und Rohstoffmärkten. In den letzten beiden Tagen haben DAX und andere Aktienindizes deutliche Verluste hinnehmen müssen. Auch die europäische Gemeinschaftswährung und viele Rohstoffe verloren an Wert. Heute jedoch drehen DAX, Rohölpreise und Euro ins Plus.

Aktuell (11:00 Uhr) notiert der Euro bei 1,35317 Dollar und verzeichnet damit leichte Gewinne, gestern hatte er bei nur noch gut 1,34 Dollar geschlossen. Rohöl der Sorte Brent notiert bei 106,39 Dollar je Barrel, WTI bei 81,10 Dollar je Barrel. In der Folge kostet Heizöl heute weniger als gestern, das Minus fällt jedoch wiederum klein aus, weil der Eurokurs nachgegeben hat.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren