Wende für Heizölpreise

26.09.2011

Nach den moderaten Heizölpreis-Rückgängen der letzten Tage steigt der Heizölpreis heute wieder an. Denn gestern sind die Rohölpreise recht deutlich angestiegen. Zusammen mit technischen Faktoren waren zwei Momente für den Anstieg verantwortlich: Die anstehende Abstimmung zum EFSF im deutschen Bundestag sowie die überraschend stabile deutsche Verbraucherstimmung.

Das Marktforschungsinstitut GfK hatte im Ifo-Geschäftsklimaindex einen Wert von 107,5 Punkten ermittelt. Das liegt zwar unter dem Vormonat, ist aber höher, als erwartet worden war. Hinzu kommen aktuell Gerüchte um eine mögliche Aufstockung des EFSF und eine Zwangsrettung europäischer Banken. DAX und Rohstoffe wie Rohöl und Kupfer stiegen spontan.

Aktuell (14:36 Uhr) notiert Brent bei 105,74 Dollar je Barrel, WTI notiert bei 82,71 Dollar je Barrel. Der Euro schwankt um 1,35708 Dollar. Damit kann der Euro den Anstieg der Heizölpreise nur leicht bremsen. Wie es mit den Heizölpreisen nun weitergeht, ist nicht abzusehen – viel hängt ab von der Abstimmung im Bundestag. Und dem manchmal irrational anmutenden Verhalten der Spekulanten.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren