Anstieg der Rohölpreise

18.03.2012

Am Freitag sind die Rohölpreise deutlich gestiegen. Es hatte zwar eher durchwachsene Konjunkturdaten aus den USA gegeben, doch charttechnische Gründe ließen die Rohölpreise im späten Handel um bis zu drei Dollar je Barrel steigen. Der Eurokurs stieg ebenfalls und kann so den Anstieg der Heizölpreise leicht abfedern.

Aktuell (11:00 Uhr) verzeichnen die beiden Rohölsorten Brent und WTI ein Minus. Brent notiert mit 124,99 Dollar je Barrel rund 1 Prozent niedriger als zu Handelsbeginn. WTI notiert bei 106,72 Dollar je Barrel und damit 0,35 Prozent niedriger als zu Handelsbeginn. Der Euro kämpft ebenfalls mit Verlusten und notiert bei 1,31594 Dollar.

Die Heizölpreise steigen heute also. Den doch recht deutlichen Anstieg der Rohölpreise kann der Euro jedoch zumindest bremsen. Das Plus der Heizölpreise beträgt etwa einen halben Cent je Liter Heizöl.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren