Deutliches Euro-Plus sorgt für sinkende Heizölpreise

17.10.2012

Die Heizölpreise fallen heute deutlich. Denn gestern fielen die Rohölpreise leicht, während der Eurokurs zulegte. Gute Konjunkturdaten und wachsende Zuversicht in Sachen EU-Finanzkrise ließen den Eurokurs steigen, entfalteten aber keine Wirkung bei den Rohölpreisen.

Die aktuelle Nachfrage nach Rohöl trifft auf eine Überversorgung. Die gestern veröffentlichten API-Daten weisen einen weiteren Aufbau der Rohölvorräte in den USA aus – die DOE-Zahlen dürften ähnlich ausfallen. Nach diesen Vorgaben ist heute mit einem kräftigen Minus bei den Heizölpreisen zu rechnen.

Aktuell (10:45 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 115,04 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 92,19 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,3105 Dollar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren