Eurokurs erholt, Rohölpreise im Minus – Heizölpreise sinken

24.10.2012

Die Preise für Heizöl sinken heute weiter. Nach einer kurzen Schwächephase konnte sich der Eurokurs im Laufe des Tages erholen. Gleichzeitig sanken bis zum Handelsschluss gestern die Rohölpreise. Nach diesen Vorgaben sinken die Heizölpreise heute um etwa einen halben Cent je Liter Heizöl.

Aktuell (10:15 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 108,52 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 86,35 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,3001 Dollar.

Bis gestern Nachmittag gab es nur wenig Bewegung bei den Rohölpreisen. Doch als sich die negativen Nachrichten häuften, ging es schnell bergab. Zunächst enttäuschte der Ifo-Geschäftsklimaindex, dann der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone. Zudem hatte sich die US-Notenbank nur sehr zurückhaltend zu den Konjunkturaussichten der größten Volkswirtschaft der Welt geäußert. Als dann aber Daten zum Rohöl-Lagerbestand einen erneuten Aufbau auswiesen, gab es kein Halten mehr – vor allem WTI sank deutlich. Im frühen Handel jedoch legen sowohl Brent als auch WTI wieder zu.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren