Gestriger Anstieg der Heizölpreise heute nivelliert

30.07.2012

Nach einem weitgehend ereignislosen Handelstag sind die Rohölpreise kaum verändert mit einem kleinen Minus aus dem Handel gegangen, auch der Eurokurs blieb stabil. In der Folge sinken die Heizölpreise heute leicht. Die Märkte warten nun auf das Handeln der politischen Akteure. Den großen Ankündigungen müssen nun Taten folgen.

Aktuell (11:45 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent leicht im Plus bei 106,19 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert ebenfalls fester bei 89,99 Dollar je Barrel. Auch der Euro stieg leicht und notiert bei 1,22734 Dollar.

Nach den großen Worten harren die Märkte den zu beschließenden Maßnahmen. Weder am Renten- und Devisenmarkt noch an den Rohstoffbörsen gab es daher große Bewegungen. Zwar sind die Hoffnungen auf deutliche Signale groß nach der Ankündigung von EZB-Chef Mario Draghi, alles Erforderliche zu tun, um den Euro zu erhalten. Doch auch Skepsis macht sich breit, denn die politischen Spielräume sind klein. Entscheidungen der US-Notenbank sind am Mittwoch, die der EZB am Donnerstag zu erwarten.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren