Heizöl verteuert sich, Rohölpreis bleibt stabil

Heizöl wird heute erneut teurer. Bei weiterhin stabilen Rohölpreisen fällt der Eurokurs voll ins Gewicht. Nach der Sitzung der FED gestern fiel der Eurokurs deutlich. Der Dollar profitiert von der Aussicht auf ein mögliches Ende der Niedrig-Zins-Politik.

Aktuell (11:00 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 124,55 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 103,30 Dollar je Barrel. Der Euro verliert weiter an Boden und notiert bei nur noch 1,317 Dollar.

Aus dem Protokoll der gestrigen FED-Sitzung geht hervor, dass die FED auf weitere geldpolitische Lockerungen verzichten werde, wenn sich die Wirtschaftslage nicht merklich verschlechtere. Zuletzt hatten Anleger eben das befürchtet; das belastete den Dollar, der Euro profitierte.

Weil die Rohölpreise in der Zwischenzeit nur minimal nachgaben, wird sich heute der Aufschlag bei den Heizölpreisen des schwachen Euros wegen bei gut 0,5 Cent je Liter Heizöl bewegen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren