Heizöl wegen schwachem Euro teurer

12.03.2012

Heizöl wird heute des schwachen Euros wegen etwas teurer. Die Rohölpreise haben sich seit Freitag kaum verändert, doch der Eurokurs schwächelte.

Aktuell (10:40 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 125,30 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 106,74 Dollar je Barrel. Der Euro schwankt um einen Wert von 1,312 Dollar.

Zuletzt waren Konjunkturdaten gemischt bis bearish ausgefallen. Am Freitag überwogen gute Nachrichten aus den USA, in Europa war die Lösung der griechischen Schuldenproblematik das vorherrschende Thema. Gute Zahlen vom US-Arbeitsmarkt gaben dem Dollar Aufwind, während hier der Eurokurs weiter unter Druck geriet. An den Rohölpreisen änderte sich nicht viel, und so folgt nun ein Anstieg der Heizölpreise.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren