Heizölpreise bleiben stabil

08.02.2012

Die Heizölpreise bleiben heute kaum verändert auf ihrem hohen Niveau. Der anziehende Eurokurs lässt bei den Heizölpreisen sogar Spielraum nach unten zu. Die Rohölpreise sind auch gestern gestiegen. Anlass sowohl für den weiteren Anstieg der Brent-Notierung und den Kurs des Euro dürfte die Zustimmung der griechischen Regierung zu fast allen Forderungen der Troika sein. Einzig die Forderung nach der Kürzung der Renten steht noch aus. Bis spät in die Nacht wurde verhandelt, heute soll jene ausstehende Forderung mit Vertretern der Troika verhandelt werden.

Aktuell (10:20 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 117,82 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 99,21 Dollar je Barrel. Der Euro schwankt um einen Wert von knapp 1,33 Dollar.

Der Widerstand der griechischen Bevölkerung gegen die tatsächlich harten Sparmaßnahmen wächst. Doch eine Wahl hat die griechische Regierung jetzt nicht mehr. Am 20. März wäre Griechenland bankrott, wenn bis dahin die Mittel aus dem Rettungspaket nicht fließen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren