Heizölpreise halbwegs stabil

Die Heizölpreise verändern sich also kaum, wenn auch unter dem Strich ein Plus als Vorzeichen zu verzeichnen ist. Obwohl es gestern lange nach einem deutlichen Minus bei den Rohölpreisen aussah – heute jedoch, im frühen Handel, steigen die Notierungen für Brent und WTI. Der Euro hingegen zeigt sich stabil.

Aktuell (10:50 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 118,66 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 102,98 Dollar je Barrel. Der Eurokurs schwankt wenig und notiert bei 1,3135 Dollar.

Die Augen richten sich vor allem bei der Notierung für Brent auf die Charttechnik. Auch die an sich bullish zu wertenden amerikanischen Öl-Bestandsdaten des DOE änderten zunächst nichts an dem Abwärtstrend bei Brent. Dies änderte sich zwar im frühen Handel. Doch sollten die heute anstehenden Veröffentlichungen wichtiger US-Konjunkturdaten negativ wirken, dürfte das weitere Abwärts-Potential erheblich sein. Am Nachmittag werden Zahlen zum US-Arbeitsmarkt und zu den Verkäufen bestehender US-Eigenheime veröffentlicht; hinzu kommt der Konjunkturausblick der Philadelphia-Fed.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren