Heizölpreise heute mit leichtem Rückgang

11.01.2012

Die Heizölpreise fallen heute leicht. Offenbar sorgten gestern Gewinnmitnahmen für deutlich fallende Rohöl-Notierungen. Weil der Euro seinen Kurs hielt, kommen die gesunkenen Rohölpreise bei den Heizölpreisen an. Im frühen Handel jedoch steigen die Rohölpreise erneut.

Aktuell (10:30 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 113,24 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 101,46 Dollar je Barrel. Der Euro hält sich bei 1,273 Dollar.

Mit Bangen blicken heute Anleger auf die Anleihe-Auktionen Spaniens und Italiens. Die letzten Auktionen in anderen Euro-Staaten verliefen problemlos, doch Spanien und Italien sind Sorgenkinder der EU. In beiden Ländern haben die neuen Regierungen mit alten Problemen zu kämpfen. Die harten Sparbemühungen stoßen mehr und mehr auf Widerstand in der Bevölkerung.

Die Rohölpreise werden zunehmend von der Iran-Krise und dem Ölarbeiter-Streik in Nigeria bestimmt. Im Vorgriff auf die möglichen Sanktionen der EU vermeiden Einkäufer an den Spots den Zukauf iranischen Öls. Auch China reduziert die Öl-Importe aus dem Iran – trotz der Ablehnung weiterer Sanktionen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren